Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Der Jubiläums-Strip – (Originaltitel: TuS Wadenkrampf im Showfieber)

Schwank in drei Akten von Beate Irmisch

Der ört­liche Sport­verein fei­ert sein 75-jäh­ri­ges Ver­eins­jubi­läum. Die Alt­her­ren­mann­schaft des Ver­eins hat sich be­reit er­klärt, das Fest mit al­lem Pi­pa­po aus­zu­rich­ten. Gu­ter Rat ist teuer! Ideen sind ge­fragt. Mit ei­nem lang­wei­li­gen Fest­abend lockt man kei­ne Gäs­te mehr hin­ter dem Ofen her­vor. Also was tun? Da hat Kal­le Rum­me­lig­ge, der heim­liche Freund von Wirts­toch­ter Git­ti, die zün­den­de Idee.

Kein Fest­abend mit Musik­verein und Kir­chen­chor, nein, eine Show soll statt­fin­den und zwar mit dem Mot­to „Der Sport­ver­ein im Show­fie­ber”. Schnell fin­den sich in­te­res­sier­te Teil­neh­mer, aber auch, ach du lie­be Güte, so man­cher oder so man­che, die sich nun ab­so­lut gar nicht für die Bret­ter eig­nen, die die Welt be­deu­ten. Und wenn es dann auch noch die ei­ge­ne Frau ist...

Die­­­­­­­ser Schwank ist im Thea­­ter­­ver­lag Rie­­der in Wem­ding er­schie­nen und wur­de von Spiel­lei­ter Alf­red Bur­gets­meier auf „Tapf­hei­mer Ge­ge­ben­hei­ten” zu­ge­schnit­ten. Die Auf­füh­run­gen fan­den im Ja­nuar 2010 statt.

Die Mitwirkenden

Personen und ihre Darsteller

Franz Scheckenbauer, Wirt Robert Korber
Gitti, seine Tochter Karin Steinherr
Uwe, sein Sohn Stephan Andres
Gerd Struller, Klempnermeister Alfons Schadl
Mechthild, seine Ehefrau Annemarie Karl
Otto Rohhackel, Landwirt Adalbert Hippele
Wilma, seine Ehefrau Birgit Rauch
Mausi, beider Tochter Martina Kunz
Kuni Keusch, eiserne Jungfrau Sonja Jenuwein
Kalle Rummeligge, Pastoralreferent Andreas Sporer

Hinter der Bühne

Bühnenbau, Beleuchtung und Tontechnik Adalbert Hippele
Bühnenbau Alfons Schadl
Hausmeister, Bühnenbau Helmut Seitz
Maske Monika Dummert
Souffleuse, Inspizientin Martina Burgetsmeier
Spielleitung Alfred Burgetsmeier
2008/092011